TTC Ofterdingen 2 : TTC 4 9:1

Am Freitag, den 11. April reiste die 4. Mannschaft zu Ihrem letzten Spiel nach Ofterdingen. Gegner hieß heute Ofterdingen II. Es war auch gleichzeitig das Top Duell des Spieltags in der Kreisklasse C.

Die drittplatzierten Ofterdingen gegen die Vierten aus Grosselfingen. Und so spielten sie:

TTC Ofterdingen II : Dürr, Haußmann, Wilhelm, Weingand, Käppler und Edelmann

TTC Grosselfingen IV : Hess, Wissmann, Hoch, Gsell, Heil und Ott

Im ersten Doppel duellierten sich Hess und Heil gegen Dürr und Haußmann. Die beiden Grosselfinger legten los wie Feuerwehr und harmonierten perfekt zusammen. Vor allem Heil spielte überragend. Ofterdingen hatte hier nicht viel zu melden und verlor klar mit 3:0! Was im ersten Doppel noch klappte lief im zweiten komplett daneben. Wissmann und Hoch hatten sehr große Mühen gegen das Doppel Wilhelm und Käppler. Wie in den Spielen zuvor wirkten die Beiden nicht richtig wach und verhauten einen Ball nach dem Anderen. 0:3 hieß es nach relativ kurzer Spieldauer. Im Doppel 3 versuchten Gsell und Ott gegen Weingand und Edelmann ihr Glück. Doch auch hier lief es nicht so richtig. Gsell und Ott hatten so ihre Probleme mit den Aufschlägen von Edelmann, konnten aber im Ballwechsel einiges gut machen. Leider reichte es hier auch nicht für einen Sieg. Das Spiel ging ebenfalls mit 0:3 verloren.

Im vorderen Paarkreuz spielten anschließend Wissmann gegen Dürr und Hess gegen Haußmann. Wissmann spielte im Einzel um Längen besser als im Doppel und zeigte tolle Ballwechsel, doch auch Dürr war nicht von schlechten Eltern. Es war ein Duell auf Augenhöhe und Wissmann verlor dieses im fünften Satz. Hess spielte ebenfalls eine starke Partie gegen Haußmann. Auch hier lag ein Duell auf Augenhöhe vor und wieder konnte Ofterdingen das knappe Spiel für sich entscheiden.

In der Mitte spielten dann Gsell gegen Wilhelm und Weingand gegen Hoch. Wilhelm war gegen Gsell stark favorisiert. Es lagen über 150 TTR Punkten zwischen den beiden Akteuren, doch das Spiel sagte was anderes. Gsell brandte ein Feuerwerk ab. Wilhelm versuchte Anfangs offen und offensiv gegen Gsell zu agieren, doch diese Strategie ging nach hinten los und der Captain konnte schnell den ersten Satzgewinn verbuchen. Danach stellte Wilhelm seine Strategie und sein Spiel um. Gsell kam damit nicht mehr ganz so gut zurecht. Soll heißen, was vorher noch einseitig war, entwickelte sich zu einem Duell auf Augenhöhe und auch dieses Spiel ging in die Verlängerung. Hier konnte Gsell nicht mehr wirklich punkten und wieder ging ein Spiel an diesem heutigen Abend knapp verloren. Der Tischtennis – Gott meinte es nicht gut mit den Grosselfingern. Hoch versuchte für seinen Verein und seine Mannschaft zu punkten. Er hüpfte um die Platte wie ein Jungspund und versuchte sein Spiel aufzuziehen, doch heute fehlte ihm die Fortune. Er musste sich nach vier Sätzen, Weingand in Topform, geschlagen geben.

Im hinteren Paarkreuz versuchten Heil und Ott die Wende einzuleiten. Ott merkte man aber das fehlende Training und Spielpraxis deutlich an. Sein Gegner Käppler war dafür heute viel zu stark. Ott zeigte ansatzweise sein Können, insgesamt war es aber zu wenig um Käppler in Bedrängnis zu bringen. Heil zeigte gegen Edelmann phasenweise ein starkes Spiel, allerdings gab es bei Heil auch Phasen in dem nichts zusammenlief und diese Phasen reichten gegen einen starken Edelmann aus um das Spiel zu verlieren.

Nach dem ersten Durchgang stand es 1:8 aus Sicht der Grosselfinger. War das schon das Ende?

Hess versuchte die Aufholjagd zu starten. Und wieder wurde es zu einem sehr engen Spiel. Beide Akteure spielten auch hier auf Augenhöhe. Und wieder reichte es nicht zum Sieg. Nach fünf Sätzen war das Match entschieden. Es stand 9:1 für Ofterdingen.

Ein Ergebnis, dass den tatsächlichen Wert, wie sich die Grosselfinger hier präsentierten nicht widerspiegelte.

Hess und Heil wussten heute im Doppel zu gefallen und Wissmann und Gsell in den Einzeln.

Danach ging man mit den Ofterdingern noch gemütlich einkehren und ließ so den Abend ausklingen.

Kontakt | Impressum

www.ttc-grosselfingen.de

Copyright © TTC Grosselfingen e.V. 2013. All Rights reserved.