TTC 4 : SpVgg Mössingen 5 2:9

Liebe Tischtennis – Freunde, nach langer Sommerpause geht es nun wieder los.

Die Tischtennissaison 13/14 startete beim TTC Grosselfingen am 16.9.2013.

TTC Grosselfingen IV : SpVgg Mössingen V in der Kreisklasse C

Die 4.Mannschaft des TTCs, die in der letzten Saison jedes Spiel gewann und Meister in der Kreisklasse D wurde, gegen die SpVgg Mössingen V, die aus der Kreisklasse B abgestiegen waren.

Aufgestellt waren beide Mannschaften folgend:

TTC: K. Hess, J. Wissmann, M. Bölstler, U. Hoch, P. Gsell, B. Heil

SpVgg: Kimmich, Kühnberger, Knappik, Kreuscher, Klett und Streib

 

In den Doppeln spielten Hess/Bölstler gegen Kühnberger/Klett, Doppel 2 Wissmann/Hoch gegen Kimmig/Knappik und Doppel 3 Gsell/Heil gegen Kreuscher/Streib

 

Im ersten Doppel taten sich Hess und Bölstler gegen Kühnberger und Klett sehr schwer, man merkte dass die beiden Grosselfinger nicht so wirklich harmonierten und so ging das erstes Doppel unspektakulär mit 0:3 (6:11; 5:11; 6:11) verloren. Doppel 2 sah da schon anders aus. Wissmann und Hoch spielen schon länger zusammen und so durfte man sich nach 4 Sätzen um den ersten Punkt freuen. (11:6; 11:7; 8:11;14:12). Im dritten Doppel spielten Gsell und Heil stark gegen Kreuscher und Streib mussten sich aber schon nach drei knappen Sätzen geschlagen geben. (8:11;9:11;8:11) Somit stand es nach Doppeln 2:1 aus Sicht der SpVgg Mössingen. Mussten sich die Grosselfinger gleich im ersten Spiel geschlagen geben?

Im Einzel mussten nun Hess : Kühnberger, Wissmann gegen Kimmich, Bölsterl gegen Kreuscher, Hoch gegen KnappiK, Gsell gegen Streib und Heil gegen Klett ran.

Hess und Kühnberger spielten lange Zeit auf Augenhöhe, mit zunehmender Spieldauer schaltete Kühnberger nochmal einen Gang hoch und gewann das Spiel mit 1:3 (8:11; 11:7; 7:11; 6:11). Wissmann fand gegen Kimmich keinen Stich. Er war bemüht, kämpfte mit Leidenschaft verlor aber trotzdem deutlich und klar mit 0:3 (8:11; 9:11: 7:11). Im dritten Spiel versuchte Bölstler für seine Mannschaft zu punkten, dies gelang jedoch nicht. Ihm merkte man noch die lange Sommerpause und Trainingsrückstand an. Somit ging auch das dritte Einzel in Folge verloren. 1:3 (11:9;9:11;4:11;8:11).

Konnte Dauerbrenner U.Hoch die Wende herbeiführen? Leider nein. Hoch lief auf Sparflamme, kam überhaupt nicht ins Spiel, wirkte eher wie ein Fremdkörper und verlor klar und deutlich mit 0:3 gegen seinen Gegner Knappik (9:11;7:11;2:11).

Es sag schlecht aus um die 4. Mannschaft des TTCs. Aber vielleicht konnten die Jungen Wilden, Gsell und Heil was reißen.

Gsell lieferte sich gegen seinen Gegner Streib eine Schlacht. Viele ansehnliche Bälle wurden gespielt. Beide Spieler auf Augenhöhe. Leider verlor Gsell am Schluß die Nerven. Das Spiel ging mit 2:3 verloren (9:11;11:9; 7:11; 11;7; 10:12). Heil tat es gleich. Auch er lieferte sich gegen seinen Gegner Klett ein starkes und sehr knappes Match. Leider zog auch er am Schluß den Kürzeren und verlor mit 0:3 (7:11;10:12;10:12).

Hess zeigte nun Moral, lieferte ein starkes Match gegen Kimmich ab und gewann verdient mit 3:1 (11:3;11:6;7:11;11:6). Wissmann durfte sich nun gegen Kühnberger beweisen. Leider war dieser Gegner zu stark. Dieses Spiel ging mit 0:3 verloren. (8:11;5:11;7:11).

Damit stand es 2:9 aus Sicht der Grosselfinger. Das erste Spiel ging gleich verloren. Ein klassischer Fehlstart könnte man meinen.

Kontakt | Impressum

www.ttc-grosselfingen.de

Copyright © TTC Grosselfingen e.V. 2013. All Rights reserved.