TTC 4 - TTC Bad Imnau 2 9:2

Am 14.10.2013 um 20:15 fand das zweite Spiel und zweites Heimspiel der 4.Mannschaft des TTC Grosselfingen statt.

Gegner war diesmal der TTC Bad Imnau II. Hatten sich die Grosselfinger von der letzen erdrückenden Niederlage gegen Mössingen erholt?

Die Mannschaft blieb die Gleiche. Hess, Wissmann, Bölstler, Hoch, Gsell und Heil gegen

Schwab, Ruoff A. , Gröger, Zuchowski, Graf und Ruoff P.

In den Doppeln spielten Hess/Heil gegen Ruoff A./Ruoff P. ; Wissmann/Hoch gegen Schwab/Gröger und Bölstler/Gsell gegen Zuchowski/Graf

 

Hess und Heil spielten in der Vergangenheit schon öfters miteinander und das merkte man heute. Souverän gewannen die Beiden in 3:1 Sätzen gegen Ruoff A./Ruoff P. (11:9; 11:7;8:11,11:3)

Wissmann und Hoch, die gegen Mössingen das einzigste Doppel gewannen aber jeweils im Einzel sich nicht mit Lorbeeren überschütteten, mussten gegen das starke Duo Schwab/Gröger ran. Die beiden Grosselfinger lieferten ein starkes Match ab und gingen verdient mit einem 3:1 Sieg vom Platz (6:11;14:12; 11:6; 11:4) Bölstler und Gsell, Offensive pur könnte man meinen. Genau so war es auch. Die Beiden lieferten ein gutes Match ab und machten es im dritten Satz unnötig spannend als sie schon mit 10:5 führten, dann aber in die Verlängerung mussten und schließlich doch noch mit 12:10 gewannen. Die Beiden wollten wohl noch ein wenig Aufmerksamkeit haben ;-) Somit stand es nach den Doppeln verdient 3:0 für die Grosselfinger.

Im vorderen Paarkreuz mussten nun Hess gegen Ruoff A. und Wissmann gegen Schwab ran.

Hess tat sich gegen Ruoff A. überraschender Weise sehr schwer. Der Gegner spielte gut mit und Hess hatte so seine Mühen. Im Interview sagte Hess: „Jetzt habe ich zum ersten Mal beim Tischtennis eine Auszeit gebraucht“. Diese Auszeit hatte sich aber gelohnt. Hess gewann im fünften Satz das Spiel (10:12;11:7;11:5;7:11;11:4). Wissmann hatte gegen Schwab einen starken Gegner und schweren Stand. Er versuchte alles, setzte Nadelstiche konnte aber letztendlich der verdienten Niederlage nichts entgegensetzen. Er verlor mit 0:3 (7:11;8:11;7:11).

Im mittleren Paarkreuz spielten Bölstler gegen Zuchowski und Hoch gegen Gröger.

Bölstler lieferte sich ein starkes aber auch knappes Match gegen Zuchowski. Er gewann trotz großen Trainingsrückstand mit 3:0 Sätzen und holte den nächsten Punkt für Grosselfingen (12:10;11:9;13:11)

Hoch der trotz starker Erkältung für Grosselfingen spielte, hatte gegen einen gut aufgelegten Gröger keine Chance. Wo im Doppel die Bälle noch alle die Platte trafen, lief im Einzel meist alles schief. Sang und klanglos verlor er mit 0:3 (7:11;4:11;7:11).

Im hinteren Paarkreuz spielten wieder die jungen Wilden Gsell und Heil. Gegen Mössingen lieferten die beiden jeweils eine starke Partie ab und verloren beide denkbar knapp. Das wollten die Beiden unbedingt ändern.

Gsell traf alles was zählte. Mal Kante, mal Netz dann wieder Kante. Fortune lächelte auf Ihn herab. Dem Gegner war dabei nicht zum Lachen. Dabei lief Gsell heute alles zu Gut. Er gewann mit 3:0(11:9;11:1;11:2). Auch Heil konnte punkten. Mit 3:0 lieferte auch er ein starkes Match ab und holte einen weiteren Punkt für die Mannschaft (12:10;11:2;11:7).

Somit stand es 7:2 für die Grosselfinger. Der erste Sieg, der erste Heimsieg war zum Greifen nahe.

Hess musste gegen Schwab ran und Wissmann durfte sich gegen Ruoff A. beweisen.

Hess kam gegen Schwab besser zurecht, musste aber trotzdem einiges in die Schale werfen um den starken Schwab auf Distanz zu halten. Dies gelang Hess jedoch. 3:1 (12:10;3:11;11:6;11:7).

Wissmann wollte unbedingt gewinnen. Wieder tat er sich sehr schwer gegen seinen Gegner. Dann lächelte Fortune ein zweites Mal herab für die Grosselfinger. Mit letzter Kraft, Kantenbälle und Netzroller rang er schließlich Ruoff A. nieder und zwar mit 3:2. (10:12; 11:7;13:11;11:13;11:6).

Es stand 9:2! Der erste Sieg für die 4. Mannschaft im zweiten Spiel war geschafft. So kann es weitergehen!

click-tt...

Kontakt | Impressum

www.ttc-grosselfingen.de

Copyright © TTC Grosselfingen e.V. 2013. All Rights reserved.