TTC 1 - TSV Sickenhausen 4:9

Auch an diesem Wochenende stand die 1.Mannschaft wieder vor einer schweren Aufgabe. Der TTC empfing in der Hainburgarena die Gäste des TSV Sickenhausen. Der Gegner trat in Komplettbesetzung an, Grosselfingen wieder ohne Metzger, dafür mit Mario Pflumm. Auch dieses mal war wieder absoluter Verlass auf unsere treuen Fans, welche auch diese mal sehr zahlreich in die Halle ströhmten. Dieses mal sogar mit prominentem Besuch, denn selbst Bürgermeister Möller war zu unserer grossen Freude unter unseren Schlachtenbummlern.

In den Eingangsdoppeln lief auch diese Woche alles nach Plan. Dehner/Liefke hatten gegen Slane/Sauer keine Probleme und gewannen klar mit 3:0. Ebenso liefen Heine/Endler zu guter Form auf und holten sich gegen Plümicke/Strotmann mit einem 3:1 den zweiten Sieg. Leider mussten sich Rebetzky/Pflumm gegen Müggenburg/Böbel knapp im Fünften geschlagen geben.

Somit stand es nach den Eingangsdoppeln wieder mal 2:1 für den TTC.

Heine ging nun gegen Plümicke ans Werk, gewann auch die beiden ersten Sätze, danach stellte sich Plümicke jedoch auf Heine ein und konnte am Schluss, trotz guter Leistung Heine`s, das Spiel noch drehen und gewann knapp mit 3:2. Bei Dehner lief es leider nicht viel besser. Er verlor gegen Slane die beiden Ersten, konnte sich jedoch auf ein 2:2 wieder herankämpfen, ging aber am Schluss ebenfall leer aus.

Endler hatte in der Mitte gegen Müggenburg keine Chance und musste eine klare Niederlage einstecken. Rebetzky konnte gegen Strotmann sehr gut mithalten, führte zwischendurch auch mit 2:1 , ging aber auch nach fünf Sätzen als Verlierer von der Platte.

Hinten konnte Liefke gegen Sauer zwar einen Satz gewinnen, hatte aber nicht wirklich eine grosse Chance und gab sein Spiel mit 3:1 ab. Ebenso hatte Pflumm gegen Böbel nichts auszusetzen und verlor klar mit 3:0.

Und auf einmal lag der TTC nach einer 2:1 Führung mit 2:7 hinten. Aber trotz dieser 6 Niederlagen in Folge, war die Stimmung in der Halle dank unserer Zuschauer äußerst gut und es wurde trotzdem immer noch sehr lautstark angefeuert.

Heine musste jetzt im Topspiel gegen Slane. Nach vielen starken Ballwechseln konnte sich Heine dann im Vierten klar durchsetzen und holte für den TTC einen weiteren verdienten Punkt. Nun musste Dehner gegen Plümicke, welcher ja schon Heine bezwang. Dehner lag auch ziemlich schnell mit 0:2 hinten, und es dachte auch keiner mehr, dass dieses Spiel noch gedreht werden könnte. Dehner stellte jedoch sein Spiel etwas um und konnte auf 2:2 herankommen. Die Stimmung in der Halle brodelte, und als Dehner nach fünf Sätzen als glücklicher Sieger von der Platte ging ertönten sogar erstmals in der Hainburgarena Siegesgesänge. Was für ein Publikum?????

Endler trat danach gegen Strotmann an. Dieses Spiel war ein äußerst spannender und offener Schlagabtausch und ging auch über die volle Distanz. Auch hier waren unsere Zuschauer nicht zu bremsen und auf einmal waren sogar Schlachtrufe aus dem Publikum zu hören. Uwe Hoch erinnerte kurz an den Schlachtruf "hebetse" des HBW in der Handball-Bundesliga und unser Präse (Präsident Klaus Hess) formierte diesen kurzerhand zu "bätschetse" um, so etwas gab es noch nie!!! Jedoch brachte auch diese Unterstützung nicht den gewünschten Erfolg, denn Endler musste am Schluss seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Bei Rebetzky lief es gegen Müggenburg nicht anders, er spielte stark auf, konnte auch bis zum Schluss grandios mithalten, gab sein Spiel dann aber ebenfalls mit 3:2 ab.

Somit war auch diese Niederlage mit 4:9 besiegelt und die Grosselfinger  mussten auch diese Woche einem sehr fairen und netten Gegner aus Sickenhausen zum Sieg gratulieren.

Nun heißt es, am nächsten Wochenende am Freitag den 25.10. um 20.30 Uhr beim TV Neuhausen und am Samstag den 26.10. um 18.30 Uhr beim TTC rollcom Reutlingen, die ersten Punkte einzufahren.

click-tt...  

 

Kontakt | Impressum

www.ttc-grosselfingen.de

Copyright © TTC Grosselfingen e.V. 2013. All Rights reserved.