Jugendbezirksmeisterschaften 2013 in Metzingen

Drei Viertelfinals und ein Podiumsplatz: So lautete die Bilanz der Jugend des TTC Grosselfingen bei den Jugendbezirksmeisterschaften des Bezirks Alb am 9. November 2013 in den Öschhallen in Metzingen.

Um 9:00 Uhr starteten die Altersklassen U11 und U12. Für den TTC aus Grosselfingen traten bei den Jugendlichen U11 Michael Storich und bei der U12 Daniel Storich an.
Michael Storich fertigte in der Gruppenphase in einer Vierergruppe mit Alexander Schilke (SV Tübingen), Mick Kiesow (TSV Betzingen) und Benedikt Krestel (TuS Metzingen) in der U11-Konkurrenz alle seine Gegner mit 3:0 ab, sodass er als Gruppensieger ins Viertelfinale einzog, wo er gegen Jari Alber (TuS Metzingen) mit 3:1 gewann und sich mit dem Halbfinaleinzug mindestens den dritten Platz sicherte, da es kein Spiel um Platz 3 gab. Doch im Halbfinale musste sich der bis dahin unbesiegte Michael Storich leider dem späteren Vize-Bezirksmeister Fabian Schulz (TTC rollcom Reutlingen) mit 3:1 geschlagen geben. Trotzdem sicherte Michael Storich dem TTC mit einer starken Turnierleistung einen Podiumsplatz. Bezirksmeister der U11 wurde Jan Moritz Lamparter vom TTC rollcom Reutlingen.
Daniel Storich gewann in seiner Dreiergruppe mit Elis Hagenlocher (SV Weilheim) und Luca Fleischer (TSV Altenburg) ebenfalls alle seine Spiele, eines mit 3:0, das zweite mit 3:1. So zog auch er ins Achtelfinale seiner Altersklasse ein. Hier traf er auf Jakob Gönner (SV Tübingen), den er mit 3:0 in die Knie zwingen konnte. Im Viertelfinale jedoch verlor der Grosselfinger leider klar und deutlich mit 0:3 gegen Rinor Rexhepi (SV Tübingen), der später auch Bezirksmeister der U12 wurde.

Zwei Stunden nach den jüngsten Tischtennisspielern im Bezirk begannen die Wettbewerbe für die Altersklassen U14 und U15. Hier vertraten den TTC in der U14 Florentin Fiedler und in der U15 Julius Fiedler.
Florentin Fiedler bekam eine Dreiergruppe mit Florian Schindler (FC Mittelstadt) und Dominik Glaser (SV Weilheim) zugelost. Gegen Florian Schindler verlor er leider knapp mit 1:3, gegen Dominik Glaser bestritt er ein knappes Spiel, das er dennoch mit 0:3 verlor. So schied der Grosselfinger leider schon nach der Gruppenphase aus.
Julius Fiedler wurde in eine Vierergruppe mit Maximilian Eggert (SV Weilheim), Johannes Scherer (TSV Trochtelfingen) und Christian Walz (TSV Altenburg) gelost. Nachdem er das erste Spiel gegen Johannes Scherer mit 3:0, dennoch knapp, gewann, musste er gegen den Gruppenkopf Maximilian Eggert eine klare 0:3-Niederlage hinnehmen. Nun entschied sich, aufgrund der anderen Gruppenergebnissen, sein Weiterkommen im letzten Spiel gegen Christian Walz. Julius behielt seine Nerven und gewann mit 3:0. So war seine Teilnahme am Achtelfinale gesichert. In der Runde der besten 16 U15-Spieler im Bezirk traf er auf Noah Ulmer-Mistele vom TTC rollcom Reutlingen. Auch dieses Spiel konnte er relativ deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. Nun würde es aber im Viertelfinale für den Grosselfinger richtig schwer werden. Er musste gegen Fabian Schnaidt vom TTC Ergenzingen antreten, der allerdings 3 Ligen höher, in der Bezirksliga, spielt. In diesem Spiel musste Julius Fiedler leider eine ziemlich klare 0:3-Niederlage einstecken und schied so im Viertelfinale aus. Alles in allem kann er aber damit zufrieden sein, in seiner Altersklasse in den Kreis der besten 8 Spieler im Bezirk vorgerückt zu sein.

Nochmal zwei Stunden später, um 13.00 Uhr, startete auch das Turnier mit dem größten Teilnehmerfeld, die Altersklasse U18. Hier trat für den TTC Simon Bergmann an.
Bergmann durfte bei den Bezirksmeisterschaften in einer Vierergruppe mit Marc Riedinger (TSV Eningen), Maximilian Schwabe (SSV Reutlingen) und Malik Haupt (TB Metzingen) antreten. Die Spiele gegen Schwabe und Riedinger verlor Simon Bergmann leider mit dem gleichen Ergebnis, mit dem er gegen Haupt gewinnen konnte, nämlich mit 3:0 und so war für ihn leider schon nach der Vorrunde Schluss. Bezirksmeister im U18-Einzel wurde Lukas Berger (SV Weilheim).

In den Doppeln U11-U13 spielten für Grosselfingen Storich/Storich. Nachdem sie in der ersten Runde Dolling/Haupt (TB Metzingen), im Achtelfinale gegen Gerber/Inci (TSV Altenburg) gewinnen konnten, konnten sie bis ins Viertelfinale vorrücken, wo sie jedoch leider gegen das starke Tübinger Doppel Rexhepi/Wiehl 1:3 verloren. Bezirksmeister der Doppel U13 wurden De Santis/Reich vom TTC rollcom Reutlingen.
Fiedler/Fiedler im Doppel U14/U15 verloren leider schon in der ersten Runde überaus unnötig und sehr ärgerlich nach 2:0-Führung noch mit 2:3 gegen Kächele/Roßberg (TB Metzingen). Bezirksmeister der Doppel U15 wurden Bauer/Varga vom TTC rollcom Reutlingen bzw. vom TV Derendingen.
In den Doppeln U18 musste der einzige Grosselfinger Teilnehmer Simon Bergmann mit einem Spieler eines anderen Vereins Doppel spielen, nämlich mit Steffen Weiß vom TV Rottenburg. Im ersten Spiel gegen Ozmanov/Perkovic (TB Metzingen) konnten die beiden mit 3:0 gewinnen, doch im Achtelfinale war auch für dieses Doppel Schluss, es verlor mit 1:3 gegen Riedinger/Reisser (TSV Eningen/SSV Reutlingen).
Bezirksmeister der Doppel U18 wurden Deisling/Gröning vom TTC rollcom Reutlingen.


Insgesamt kann man mit den Leistungen des Nachwuchses des TTC Grosselfingen bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Jugend jedoch zufrieden sein. Das Doppel Fiedler/Fiedler schied zwar unnötigerweise schon in der ersten Runde aus, Storich/Storich dafür kamen zusammen bis ins Viertelfinale. In den Einzeln schieden Simon Bergmann und Florentin Fiedler leider schon in der Gruppenphase aus, Daniel Storich und Julius Fiedler schafften es immerhin unter die besten Acht ihrer Altersklassen und Michael Storich sicherte dem TTC sogar ein Platz auf dem Treppchen, da er sich in der U11 bis in Halbfinale spielte.

Kontakt | Impressum

www.ttc-grosselfingen.de

Copyright © TTC Grosselfingen e.V. 2013. All Rights reserved.