Saisonbericht 18/19 2. Mannschaft

Nachdem wir letzte Saison mit einer ziemlich ausgeglichen Bilanz und auf einem Platz im unteren Mittelfeld beendet haben, war auch das Ziel für diese Saison schnell klar. Wir wollten die Klasse halten und einige Akzente nach oben setzen.

Unsere Mannschaft für die Hinrunde: 1. J. Liefke 2. R.Feth 3. U.Lörch 4. A.Zimmermann 5. T.Öhrle 6. P.Gsell (Captain) und an 7 J.Lauer als Jugendersatzspieler.

Los ging es für uns am Montag, den 1. Oktober 2018 mit einem Heimspiel gegen den TTC Ofterdingen. In der letzten Saison gab es jeweils enge Spiele und auch diesmal war es ein Duell auf Augenhöhe mit dem besseren Emde für den Gast.

Ein paar Tage später reiste man zum nächsten Spiel nach Gomaringen. Hochmotiviert, die Auftaktniederlage vergessen zu machen natürlich. Gomaringen allerdings hatte sich personell in der Sommerpause verstärkt und so waren wir der absolute Underdog in diesem Match. Leider traten wir auch genau so auf. 2:9 hieß es am Ende aus unserer Sicht. Zwei Saisonniederlagen zum Beginn, ein Auftakt nach Maß könnte man meinen...

 

Eine Woche später kam der Absteiger aus der Bezirksklasse nach Grosselfingen. Der TV Belsen. Es entwickelte sich auch ein Duell auf Augenhöhe, mit vielen tollen und engen Partien, jedoch mussten wir das Feld abermals als Verlierer verlassen. Erste Unsicherheiten zum Liga Verbleib wurden im Anschluss geäußert, die nochmal lauter wurden als wir in der Folgewoche gegen die TG Gönningen die nächste Pleite einfuhren.

10 Tage später waren wir dann zu Gast beim Aufsteiger TTC Hechingen. Zum ersten Mal in dieser Saison waren wir auf dem Papier favorisiert. Die Pleite Serie hing allerdings ebenfalls in unseren Köpfen und somit entwickelte sich eine Zitterpartie. Am Ende konnten wir uns durchsetzen und feierten einen immens wichtigen Sieg. Nun war die Aufgabe klar. Auf diesen Sieg mussten wir aufbauen und die restlichen Spiele für uns entscheiden.

Den Grundstein dafür wollten wir bereits zwei Wochen später gegen unseren nächsten Gegner aus Rottenburg legen. Bei Temperaturen etwas über den "Siedepunkt" in unserer Hainburg-Arena gestaltete sich das Vorhaben als unmöglich heraus. Die Rottenburger kamen mit den Bedingungen deutlich besser zurecht und feierten verdient einen 9:5 Sieg über unsere Mannschaft. Wir jedoch hatten jetzt Blut geleckt!

Das bekam unser nächster Gegner, TSV Burladingen II, zu spüren. Die Doppeltaktik von Captain Gsell ging voll auf. Der Taktik-Fuchs war geboren :D Zum ersten Mal in dieser Saison stand es nach den Doppeln 3:0 für uns. Bei den Einzeln bekamen unserer Freunde aus Burladingen den ganzen Frust aus der bisherigen Hinrunde zu spüren und am Ende feierten wir einen klaren 9:2 Sieg!

Das Selbstvertrauen war zurück. Genau zur richtigen Zeit. Das nächste Spiel stand vor der Tür, es war DERBY Time! Die Mutter aller Derbys im Zollernalbkreis! Stein 2 gegen Grosselfingen 2. Die Zuschauer strömten nur so in die Halle nach Stein und sangen unseren Namen... Ja okay, man wird auch noch träumen dürfen :-)

Trotzdem entwickelte sich von Anfang an ein enges und emotionales Derby. Es ging in diesem Spiel wirklich hin und her. Wir führten zwar das ganze Spiel über durch unsere starke Doppel Leistung, aber absetzen konnten wir uns nicht. Stein blieb hartnäckig dran. Am Schluss hatten wir die besseren Nerven und feierten den Derby Sieg über den TTC Stein 2.

Eine Woche später fand anschließend unser letztes Match in der Hinrunde und im Jahr 2018 statt. Gegner heute war wieder Burladingen. Diesmal die 3. Mannschaft aus Burlafdingen. Das Tabellenkellerkind wollte spürbar etwas aus Grosselfingen mitnehmen. Captain und Taktik-Fuchs Gsell ließ sich deshalb für die Doppel etwas einfallen und der Plan ging auf. In den Einzeln aber ließen wir Federn und auf einmal führte der Gast aus Burladingen. Unsere Mannschaft war gefordert und ließ nicht locker und am Ende stand es 8:7 für uns, das Schluss Doppel musste herhalten. Aber auch dieses Doppel konnten wir an diesem Abend für uns entscheiden und somit stand nach 3:30 Minuten Spielzeit ein knapper 9:7 Sieg auf der Anzeigetafel.

4 Siege und 5 Niederlagen, der Lohn war ein ordentlicher 6. Platz nach der kuriosen Hinrunde mit 4 Niederlagen in Serie.

Zum Beginn der Rückrunde bekamen wir aus unserer 3. Mannschaft Verstärkung. Super-Rookie Josua "Joschi" Ritzmann spielte nun fest im Team, Routinier Tobias Öhrle trat dafür etwas kürzer.

Los ging es am 25. Januar gegen unseren letzten Gegner aus dem Jahr 2018, Burladingen 3. Haben wir uns in der Vorrunde noch sehr schwer getan und ein enges Duell abgeliefert, zeigten wir diesmal unsere spielerische Stärke und fertigten den Gegner mit 9:1 ab. Noch Fragen? :-) Nach diesem Spiel rief unser Fachmann für Versicherungen, Uli Lörch, den 3. Platz als Saisonziel aus. Realistisch? Eher nicht...

Zwei Wochen später kam dann der erste schwere Brocken, TG Gönningen, nach Grosselfingen. Taktik-Fuchs Gsell tüftelte tagelang an der perfekten Doppel Aufstellung für dieses Spiel. Die Arbeit zeigte Früchte, der Plan abermals auf. Bei den Einzeln ging es wie so oft diese Saison hin und her, aber am Ende durften wir jubeln! Diesmal war es wirklich ein Auftakt nach Maß.

Danach war wieder Derby Time! Grosselfingen 2 gegen Stein 2, die Zuschauer strömten in die Halle, das kennt ihr ja schon. Dieses Derby hatte es wieder in sich. Das komplette Spiel ging es hin und her. 9 ! Spiele wurden erst im 5., also im Entscheidungssatz entschieden. Der Ausgang? Ich sag mal so: Derby Sieger he he! 9:7, 34:34 Sätze und 636 zu 619 Bällen sowie eine Rekordspielzeit von 4 Stunden und 5 Minuten. Harter Tobak, aber auch der 3. Sieg im 3. Spiel der Rückrunde.

Auch beim nächsten Gegner, den TTC Ofterdingen, revanchierten wir uns für die Auftaktniederlage. Dann mussten wir zum nächsten schweren Auswärtsspiel und Aufsstiegsaspiranten: TV Belsen. Gestärkt durch unsere Siegesserie erwischten wir einen absoluten Sahne-Tag und gewannen auch in dieser Höhe verdient mit 9:3!

Der 5. Sieg im 5. Spiel Spiel. Absolut irre! Hat man U.Lörch noch mit seiner 3. Platz Aussage belächelt, war dieses Ziel nun in greifbarer Nähe.

Dann kam der Spitzenreiter, TSV Gomaringen III, in die Hainburg Arena. Der Spitzenreiter war gewarnt und hatte durchaus Respekt, aber unsere Leistung an diesem Tag war zu schwach um hier etwas reißen zu können. Vielleicht wäre das auch zu viel des Guten gewesen.

Anschließend durften wir den TTC Hechingen begrüßen und schnell wieder verabschieden. Nach nur einer Stunde und 23 Minuten hieß es 9:0. Jeder von uns wollte den 3. Platz und wir wollten aus eigener Kraft im Saisonendspurt alles klar machen. Jedoch waren wir aus unerklärlichen Gründen gegen Burladingen 2 völlig von der Rolle. Ich meine ja es lag am Ball und an den Platten aber das soll unsere schwache Leistung nicht schmälern. 0:9 wurden wir sprichwörtlich weggeschossen. Zur Erinnerung, in der Hinrunde haben wir 9:2 gewonnen... Irre.

Mit dieser Leistung verspielten wir auch die Möglichkeit den 3. Platz aus eigener Kraft zu schaffen. Sollten wir gegen Rottenburg 3 gewinnen, müsste Gönningen anschließend gegen Gomaringen verlieren. Die Voraussetzung war jedoch erstmal unser Spiel zu gewinnen.

Taktik-Fuchs Gsell stellte die Doppel mal wieder fantastisch auf und legte damit einen guten und wichtigen Grundstein. In den Einzeln ging es abermals hin und her. Am Ende musste das Schluss Doppel die Entscheidung bringen. In einem Herzschlag Final Doppel konnten wir den Sieg erringen! Gomaringen gab sich gegen Gönningen keine Blöße und damit stand auch folgendes fest: Die 2. Mannschaft vom TTC Grosselfingen beendete die Saison auf Platz 3!!!!

Zahlen, Daten, Fakten, Kurioses zur Saison 18/19

 

Dauerbrenner: Niemand! Die meisten Spiel bestritten J.Liefke, R.Feth, U.Lörch u. P.Gsell mit jeweils 16 Einsätzen.

Punktesammler: Joschi Ritzmann (+ 291 TTR Punkte!!!), A. Zimmermann (+ 42 TTR Punkte), R. Feth (+21 TTR Punkte)

Variantenreich: 19 verschiedene Doppel Aufstellungen wurden verwendet

Kurios: 4 Niederlagen in Serie zur Beginn der Vorrunde, 5 Siege in Serie zum Beginn der Rückrunde

Ersatzspieler: Jona Lauer (4 Einsätze), Walter Pari (2 Einsätze), Jürgen Wissmann (1 Einsatz) sowie Chris Ludewig (1 Einsatz)

Derbysieger: beide Spiele gegen Stein 2 konnten wir für uns entscheiden. 

Kontakt | Impressum

www.ttc-grosselfingen.de

Copyright © TTC Grosselfingen e.V. 2013. All Rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Ok